UPDATE - meine Ziele für das Jahr 2019

UPDATE - Meine Ziele für das Jahr 2019 #identitätinchristus #körperalstempelgottes I anseinerseite.de

Im letzten halben Jahr hat sich bei mir vieles verändert, ich habe neue Wege beschritten und bin an einigen Stellen noch am Ausprobieren. Darum möchte ich euch heute ein kleines Update über meine Ziele geben und an welcher Stelle ich im Moment stehe.

Mein Wort für 2019 ist Freude. Wenn du mehr darüber lesen möchtest, schau mal hier.

"Freut euch allezeit!

Hört niemals auf zu beten!

Dankt Gott unter allen Umständen!

Das will Gott von euch und das ermöglicht er euch durch Jesus Christus!"

1. Thessalonicher 5,16-18

Dieser Bibelvers begleitet mich bewusst und unbewusst durch dieses Jahr, denn danach habe ich die Ziele ausgerichtet, an denen ich arbeite. 

Meine Ziele für 2019

1. Beziehung zu Jesus

Ich möchte die Nähe und Gegenwart Gottes in meinem Leben vertiefen und seine Liebe immer besser erkennen. Meine Identität soll sich in Jesus begründen und ich möchte Anerkennung nur bei ihm suchen.

2. Gebet

Ich möchte, dass Gebet in diesem Jahr mehr Raum in meinem Leben einnimmt, denn es kommt im Alltag bei mir dann doch schnell mal zu kurz.

3. Mein Körper als Tempel Gottes

Damit ich Gott mit aller Kraft dienen kann, ist es nötig, dass ich auch den Körper ehre, den Gott mir gegeben hat. Deshalb möchte ich mich in diesem Jahr mehr darauf konzentrieren, ihn soweit gesund und fit zu halten, wie es in meiner Macht steht.

Wo stehe ich derzeit in Bezug auf diese Ziele

UPDATE - Meine Ziele für das Jahr 2019 #identitätinchristus #körperalstempelgottes I anseinerseite.de
1. Beziehung zu Jesus

Im Verlauf der letzten Monate ist in mir eine Freude gewachsen, die nicht aus mir heraus kommt. Eine Zufriedenheit und Sicherheit in der Beziehung zu Gott als meinem liebenden Vater, die ganz ohne den Leistungsgedanken auskommt. Ganz natürlich sind meine Gedanken im Laufe des Tages immer wieder bei IHM, gebe ich mich IHM voll und ganz hin und frage nach seinem Rat. Das sind oft ganz kurze Interaktionen, die mir aber unheimlich wertvoll sind.

Ich merke, wie sehr es mich verändert, wenn ich meine Gedanken mit seinem Wort fülle. Während ich koche oder putze höre ich mehr und mehr meine Hörbibel oder christliche Podcasts, die mich inspirieren. Allein Gottes Wort zu hören hat mein Herz und meine Gedanken im letzten halben Jahr unheimlich verändert.

Ich bin dankbar für alles, was Gott in meinem Leben tut und bin in der Lage, nun mehr auf den Segen zu achten und mir diesen zu merken, anstatt nur negative Erlebnisse abzuspeichern.

Natürlich kämpfen in mir ständig negative Gedanken und Festlegungen, immer wieder bin ich auch mit meinem Bibelplan im Rückstand oder nehme mir nicht viel Zeit, Gottes Wort zu studieren. Ich bin auf dem Weg und es gibt Luft nach oben. Aber im Moment darf ich lernen, in meinem Herzen zu verstehen, dass ich durch nichts auf der Welt dafür sorgen kann, dass Gott mich mehr liebt. In dieser Sicherheit zu leben und mehr und mehr in der Beziehung zu Jesus zu ruhen und ihn zu genießen, das spendet unheimlich viel Freude und Sicherheit.

UPDATE - Meine Ziele für das Jahr 2019 #identitätinchristus #körperalstempelgottes I anseinerseite.de

2. Gebet

Das ist in meinem Leben ein Bereich, dem ich gerne viel mehr Raum geben würde. Ich bete natürlich für Freunde und Bekannte, meine Ehe, meine Beziehung zu Gott, etc. und habe über den Tag verteilt viele kleine Interaktionen mit IHM. Manchmal nehme ich mir auch mehr Zeit, meist wenn ich verzweifelt bin oder Fragen habe.

Mein Wunsch ist aber, dass ich wirklich regelmäßig Zeiten habe, in denen ich vor Gottes Thron trete, bei IHM zur Ruhe komme und IHN allein ehre. An diesem Punkt bin ich noch nicht angelangt und ich habe es leider auch ein bisschen schleifen lassen in der letzten Zeit.

3. Mein Körper als Tempel Gottes

Auf diesem Bereich lag in den letzten Monaten der Fokus. Ich war (und bin teilweise immer noch) relativ häufig krank. Da mein Mann und ich beide dieses Problem haben, haben wir uns entschieden, uns in den letzten Monaten ganz bewusst um unsere Gesundheit zu kümmern.

Uns ist so wichtig geworden, dass unser Körper ein Tempel des heiligen Geistes ist und dass wir die Aufgabe haben, ihn als Geschenk Gottes verantwortungsvoll zu behandeln und zu ehren. So sollten wir das tun, was in unserer Hand liegt, um ihn gesund zu erhalten und ihn mit der nötigen Energie, den richtigen Nährstoffen und einem angemessenen Maß an Ruhe zu versorgen.

Dies sieht für jeden Menschen anders aus und deshalb lernen wir gerade in diesem Bereich unheimlich viel. 

UPDATE - Meine Ziele für das Jahr 2019 #identitätinchristus #körperalstempelgottes I anseinerseite.de

Seitdem wir morgens regelmäßig Dehnübungen und Krafttraining machen, 60 000 Schritte pro Woche bewältigen und nun mit einen Kardiotraining gestartet haben, geht es uns körperlich und geistlich wesentlich besser. Wir haben mehr Kraft und Energie für den Tag und können Stress besser abbauen, die schwere Last ist abgefallen.

Doch nicht nur im Bereich der Bewegung hat sich einiges verändert. Ich habe mich sehr mit dem Thema Ernährung und Darmgesundheit beschäftigt und hier einige Änderungen in meinen Alltag integriert, die sehr große Auswirkungen haben. Wir trinken regelmäßig Kombucha, essen milchsäuregegärtes Sauerkraut, machen eigenen probiotischen Joghurt und backen unser Brot mit Sauerteig. Und wir merken tatsächlich einen Unterschied!

Es sind Änderungen, die zunächst groß und überwältigend schienen, doch Schritt für Schritt haben wir sie integriert und neue Routinen entwickelt, so dass ich jetzt sagen kann, dass ich dadurch gar nicht mehr so viel mehr Arbeit habe. Natürlich nimmt es Raum in unserem Leben ein, aber das nehme ich gerne in Kauf, wenn ich Gott auf diese Art und Weise besser ehren kann.

UPDATE - Meine Ziele für das Jahr 2019 #identitätinchristus #körperalstempelgottes I anseinerseite.de

Ich befinde mich in Bezug auf dieses Thema noch sehr am Anfang, es wird mich also noch eine Weile begleiten und wohl auch diesen Blog prägen ;) Das hat es bisher ja auch getan, da ich im Moment nur wenig Zeit finde, mich hinzusetzen und gut recherchierte und durchdachte Artikel zu schreiben. Aber ich hoffe, auch das ändert sich mit der Zeit. So Gott will, wird er mir auf jeden Fall Kraft, Motivation und gute Gedanken schenken ;)

Wo stehst du?

Hast du in diesem Jahr Ziele formuliert? Wenn nicht, möchte ich dich ermutigen, es auch jetzt noch zu tun, es ist nie zu spät dafür! Ziele helfen dir dabei, zielgerichtet zu leben und gute Entscheidungen zu treffen. Mir hilft es immer sehr, ein Wort des Jahres zu finden, an dem ich mich orientieren kann.

Hast du auch Erfahrungen mit fermentierten und probiotischen Lebensmitteln? Dann würde ich mich sehr über einen Austausch freuen, wie gesagt, ich bin noch ziemlich am Anfang und freue mich über jede Anregung bezüglich eines gesunden und nachhaltigen Lebens.

Wenn du auf dem Laufenden bleiben willst, was hier so passiert oder du Fragen oder Anregungen hast, kannst du mich auf instagram finden. Hier bin ich auch auf Facebook und hier kannst du mir eine E-Mail schreiben. Außerdem solltest du dich unbedingt für meinen Newsletter anmelden, damit du nichts verpasst. 

 

 

 

 

 

 

 

tags:

Comments powered by CComment

Melde dich jetzt für meinen Newsletter an

Durch die Anmeldung erhältst du Ermutigung in Form von Newslettern und Benachrichtigungen, wenn ein neuer Artikel online ist, damit du nichts verpasst.

Keine Angst, ich mag SPAM genauso wenig wie du! Ich werde deine E-Mail-Adresse nicht an Dritte herausgeben.

  

Back to Top